Der Zöllnerpfad

Dieser Küstenpfad verläuft von der Landspitze Pointe de Villès bis nach Les Jaunais und hat eine Länge von 7 km.

Man durchwandert ihn eingehüllt von harziger, nach Ginster duftender Luft und entlang eines der wertvollsten Waldgebiete von Saint-Nazaire, das außergewöhnlich für die Region ist. Hier findet sich ganz unerwartet eine Vegetation, die im wesentlichen mediterraner Art ist. Pinien und Strandkiefern, Steineichen und Zypressen- und Zedernarten: All diese langsam wachsenden Bäume sind sozusagen der grüne Schatz der Stadt. Eine andere Vegetations-form umfaßt hauptsächlich Melden und Schlehdorn sowie zusätzlich krautige Pflanzen. Der Pfad ist sehr beliebt für Sommerspaziergänge, denn er schlängelt sich zwischen Stränden und Felsen die Küste entlang und bietet einen herrlichen Blick über die Gegend, z. B. an der Pointe de Chemoulin, wo man die Landspitze überblickt und in einer Wegbiegung einen Blick auf die Fanggründe am Fuße der Steilküste genießt. Und wer bis zur Küste des Badeortes Pornichet weiterlaufen will, kann einen Zwischenstopp an der Pointe de Congrigoux einle-gen, denn dort ist eine Wegetafel aufgestellt, die die Orientierung in diesem Küstenstreifen erleichtert.